7. Deutsch-Französische Jugendbegegnung in Frankreich

15 Jugendliche reisen im August nach Frankreich, um die französische Gastfreundschaft zu genießen. Sie trafen sich am Mittwoch zum ersten Mal, um weitere Informationen zur Reise zu erhalten. Die Betreuer/-innen Gundi Kubica sowie Rita und Philippe Boob berichteten nähere Details zum Programm und zur Reise. Tage am Meer wechseln sich ab mit einem Besuch im Freizeitkletterpark und einem Kennenlerntag in Le Poiré-sur-Vie. Wichtig ist dabei, dass deutsche und französische Jugendliche bei gemeinsamen Erlebnissen zusammenfinden, kulturelle Unterschiede / Gemeinsamkeiten erfahren und sich in der fremden Sprache erproben. Alle Jugendliche verfügen über Kenntnisse in der französischen Sprache, so dass die Kommunikation schnell gelingen kann. Besonders freut es den DFFN, dass auf der einen Seite viele neue Gesichter dabei sind, aber auch fünf Jugendliche, die seit Jahren die Möglichkeiten des Austauschs nutzen. Nicht nur, dass sie eigenständig den Kontakt zu den Gastfamilien halten, teilweise waren sie auch unabhängig vom DFFN in Frankreich und vertieften die Freundschaften selbst in den Corona-Jahren. Sie waren einhellig der Meinung, dass die Zeit mit den französischen Jugendlichen viel Spaß bereitet hat und die Aufnahme in den Gastfamilien immer sehr herzlich war. Dank der finanziellen Unterstützung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk bleibt die Reise trotz gestiegener Transportkosten bezahlbar, dies ist gerade in Inflationszeiten eine große Hilfe.

Schreibe einen Kommentar